Besuchen Sie uns auf Facebook!
Kontakt

top

Flöhe

Was Sie über Flöhe wissen sollten!

Es dauert nicht mehr lange, der Schnee wird schmelzen und schon sind die Flöhe wieder da.

Wenn Sie auf Ihrem Liebling einen Floh gefunden haben, dann ist das nur die Spitze des Eisbergs, denn nur 5% der insgesamt vorhandenen Flöhe sind auf dem Tier, der Rest ist in der Umgebung von Hund oder Katze: im Hundekorb, auf der Kuscheldecke, im Bett, auf der Couch, in den Teppichschlaufen und Bodenritzen.

Jeder weibliche Floh legt ungefähr 50 Eier pro Tag. Und das zwei Wochen lang, bevor er stirbt.

Es gibt eine große Palette von wirksamen und für Sie und Ihr Tier ungefährlichen Mitteln zur Flohbekämpfung.

Bitte beachten Sie, dass sogenannte "biologische" Flohhalsbänder häufig das Chrysanthemen-Gift Pyrethrum enthalten und keineswegs unbedenklich sind. Man sollte bei Katzen zur Parasitenbekämpfung kein Teebaumöl verwenden, da dies tödlich enden kann. Bei Präparaten aus dem Drogeriefachmarkt (Frento, Bolfo) kann im besten Fall keine Wirkung erzielt werden, im schlimmsten Fall können sie zu Vergiftungen Ihres Lieblings führen. Besondere Gefahr besteht für Katzenwelpen.

Gerne werden wir mit Ihnen die optimale Lösung für den Schutz Ihres Haustieres persönlich besprechen. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminvereinbarung für eine entsprechende Beratung an unsere Praxis.